Barrierefreiheit < seiler forstmann architekten

Nutzbar für alle

Barrierefreiheit

In den letzten Jahren ist das Bewusstsein dafür gewachsen, dass Menschen in aller Verschiedenheit und jeden Alters entsprechend ihrer Möglichkeiten am öffentlichen Leben teilhaben können. Dafür müssen Gebäude für Menschen mit Einschränkungen der Mobilität oder der Sinne gleichermaßen bequem und sicher nutzbar sein.

Die Entwicklung unserer gebauten Umwelt bindet erhebliche Ressourcen. Getroffene Entscheidungen wirken über eine lange Zeit und spätere Anpassungen sind aufwändig. Deshalb sollte es heute selbstverständlich sein, dass Gebäude, die neu errichtet oder umgebaut werden umfassend barrierefrei gestaltet sind. Leider ist das nicht immer der Fall, noch zu häufig verengt sich der Blick auf Einzelmaßnahmen und Hilfsmittel.

Eine umfassend barrierefreie Architektur beginnt für uns bei einer einfachen und verständlichen Gestaltung des Eingangs und der Erschließung. Hinreichende Bewegungsflächen am richtigen Ort, leicht erreichbare Bedienelemente, sichere und bequeme Treppen, gutes Licht und angenehme Raumakustik helfen uns allen und lassen uns Architektur schöner und wertvoller erleben.

2006 hat Herr Forstmann den Lehrgang „Barrierefreies Planen und Bauen“ der Akademie der Architekten absolviert und arbeitet seit 2004 mit im gleichnamigen Arbeitskreis der Architektenkammer Sachsen.